Zahnärzte am Kirchplatz Düsseldorf

Füllungstherapie Düsseldorf

Zahnfüllungen, das ist mit das Erste, woran man beim Stichwort „Zahnarzt“ denkt. Fast alle Menschen in der westlichen Welt haben Füllungen zum Verschluss von Defekten, die durch Karies entstanden sind.

Aber gerade weil Füllungen eine so alte, häufige zahnärztliche Behandlung sind, gibt es viele unterschiedliche Materialien und Verfahren.

ZAHNFÜLLUNGEN

Amalgamfüllungen werden wegen des Quecksilberanteils von den Zahnärzten am Kirchplatz grundsätzlich nicht mehr angefertigt. Bei der Entfernung von Amalgamfüllunge wird in der Praxis am Kirchplatz grundsätzlich der Zahn mit „Kofferdam“, einem kleinen Gummituch, isoliert, um die Quecksilber-Belastung, die beim Legen und beim Entfernen von Amalgamfüllungen ohne diese Isolierung um ein Vielfaches erhöht ist, so gering wie möglich zu halten.

Für kleine und mittlere Defekte sind Compositefüllungen sehr gut geeignet. Composite sind Materialien, die zu ca. 60% aus feinst gemahlener Glaskeramik bestehen, eingebettet in eine Kunststoffmatrix.

Feinsthybridcomposite gelten heute wissenschaftlich für kleine und mittlere Defekte als Material der ersten Wahl, da über den von der Karies verursachten Defekt hinaus in aller Regel kaum weitere Zahnsubtanz entfernt werden muss.

Die Versorgung mit Compositen ist also sehr zahnsubstanzschonend. Da es Composite in vielen verschieden Zahnfarben gibt, kann man die fertige Füllung kaum vom übrigen Zahn unterscheiden, die Ästhetik ist also sehr gut.

Composite sind allerdings Materialien, die eine sehr sorgfältige Verarbeitung erfordern. Wissenschaftlich wird die Verwendung von Kofferdam und mehrstufigen Dentinadhäsiven unbedingt empfohlen.

Keramik-Inlays sind die aufwändigste Versorgungsform. Keramik-Inlays werden, nach einer Abformung der Kiefer in einer ersten Sitzung, im zahntechnischen Labor individuell für den Patienten hergestellt und in einer zweiten Sitzung mit Compositematerial eingeklebt. Die Verarbeitung ist vergleichbar aufwendig, wie bei Compositefüllungen, zusätzlich fallen Laborkosten an. Die Haltbarkeit von Keramik-Inlays ist bei großen Defekten besonders gut.

Gold-Inlays sind eine sehr bewährte Versorgung, die ähnlich gut funktioniert, wie Keramik-Inlays, aber von uns wegen der goldenen Farbe aus ästhetischen Gründen zweite Wahl sind.

Weitere, auf Sie persönlich zugeschnittene Informationen, geben wir Ihnen gerne in einem Gespräch in unserer Praxis.

Wir wünschen Ihnen gesunde und schöne Zähne bis ins hohe Alter..

ZAHNÄRZTE AM KIRCHPLATZ DÜSSELDORF

Zahnarzt Dr. Rolf G. Winnen MA, Master of Arts Integrated Practice in Dentistry und Zahnärztin Dr. Melanie Sonnen.